Corpo­rate Publi­shing für kleine und mitt­lere Unter­nehmen


Corpo­rate Publi­shing ist keine exklu­sive Rake­ten­wis­sen­schaft für Konzerne und Groß­un­ter­nehmen. Auch wenn manche Bran­chen-Verlaut­ba­rungen so klingen. CP ist eine Kommu­ni­ka­tions-Diszi­plin, die auch bei klei­neren Mittel­ständ­lern wirkt.

Customer-Rela­ti­onship-Content-Stra­te­gien! Cross­me­diale Kommu­ni­ka­ti­ons­kon­ver­genz! Emotional Publi­shing! Auch in der CP-Branche läuft das Buzz­word-Gebläse bisweilen hoch­tourig. Aber erfüllt dieser Wort­sturm immer seinen Zweck? Bittet der poten­zi­elle Kunde ehrfürchtig um Einlass in den heiligen CP-Gral? Oder sucht er kopf­schüt­telnd das Weite? Zwei­fellos, auch die Kommu­ni­ka­tions-Elite braucht ihr Wording, ihre eigene Fach­sprache. Heikel wird es aber, wenn Denk­an­sätze und Gespräche an klei­neren und mitt­leren Firmen (KMU) vorbei­laufen, weil sie in erster Linie die Welt von Konzernen und Groß­un­ter­nehmen abbilden.

Abschre­cken oder abholen?

Die eine Seite ist geprägt durch große, von Stra­tegen und Spezia­listen gema­nagte Kommu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lungen mit komplexen Zielen und einem entspre­chenden Arsenal an Mitteln und Methoden (und Begriffen). Die andere Seite besteht aus kleinen Kommu­ni­ka­ti­ons­ein­heiten, teil­weise One-Man- bezie­hungs­weise One-Woman-Shows, die der Schuh an ganz anderer Stelle drückt: Was ist der rich­tige Content? Wo soll der herkommen? Ist ein Blog oder ein Online-Magazin der rich­tige Weg? Oder doch print? Wie kann ich Ergeb­nisse messen? Und: Schaffe ich das alles alleine?

Sachen machen!

Prak­ti­sche Antworten und entspre­chend hand­feste Taten sind nach meiner Erfah­rung für klei­nere Firmen (und oft auch für die operativ Zustän­digen in den Groß­un­ter­nehmen) deut­lich hilf­rei­cher, als akade­mi­sches Corpo­rate-Cloud-Moving. Unser CP-Ansatz für KMUs folgt daher dem Credo von Herb Kelleher, dem Gründer von Southwest Airlines:

We have a stra­tegic plan. It’s called doing things.

 

Zum Beispiel so:

Prozessgrafik Agentur Kunde
„Sachen machen“:  Exem­pla­ri­sche Arbeits­tei­lung zwischen KMU und Agentur  

Ralf Schluricke

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...