Eckes-Granini: Mitarbeiter­magazin goes IntranetShare­Point kann so schön sein

Ziel­gruppe:

Mitar­beiter der Eckes-Granini Gruppe

Medium:

Inte­gra­tion des Mitarbeiter­magazins ins Intranet

Leis­tungen:

Relaunch, Konzep­tion, Redak­tion, Gestal­tung, Produk­tion


Eckes-Granini inte­griert sein saftig-buntes Mitarbeiter­magazin „Juice Press“ ins Share­Point-Intranet und bewahrt dabei den sehr indi­vi­du­ellen Charakter des gedruckten Mediums. Alle Themen für Print und Online plant der Frucht­saf­ther­steller im News­room.

Juice Press ist ein luftig und abwechs­lungs­reich gestal­tetes Mitarbeiter­magazin mit verspielter Typo­grafie und saftigen Farben. Info­gra­fiken, Farb­flä­chen, Fotos sowie eigen­stän­dige Schriften und Symbole signa­li­sieren dem Leser: Wir sind Eckes-Granini! Diese Charak­te­ris­tika will das Unter­nehmen auch auf die „Juice Press“ im „JUICENET“-Intranet über­tragen. Dem steht aller­dings entgegen, dass Share­point – wie viele andere Intranet-Systeme – nicht für attrak­tive Lese­stücke konzi­piert ist, sondern für den schnellen Austausch von Infor­ma­tionen und Dateien.

Indi­vi­du­elle Optik

Um den Lesern auch im Intranet eine viel­fäl­tige und attrak­tive Gestal­tung der Maga­zin­in­halte zu bieten, haben wir neue Gestal­tungs­vor­lagen entwi­ckelt und das System ange­passt. Damit kann Eckes-Granini charak­te­ris­ti­sche Elemente wie die heft­ei­gene Schrift oder die Farb­ver­läufe in den Über­schriften in das Online-Magazin über­tragen. Groß­for­ma­tige Aufma­cher­fotos, Info­boxen, hervor­ge­ho­bene Zitate und Bilder­ga­le­rien sind schnell und einfach reali­sierbar.

Das Online-Mitarbeiter­magazin hebt sich nicht nur optisch, sondern als Micro­site auch struk­tu­rell vom Intranet-Gesamt­system ab. Die Navi­ga­ti­ons­leiste sowie die Arti­kel­teaser auf der Start­seite des Intra­nets verlinken auf die „Juice Press“-Seite, die sich in einem neuen Tab öffnet.

Über­grei­fende Themen­pla­nung

Die Themen für das Print- und das Online-Magazin sammeln und planen wir mit Eckes-Granini in einem gemein­samen Mini-News­room. Hier bespricht die Redak­tion, welche Themen wo erscheinen und wie beide Medien verknüpft werden können. Manche Artikel schreiben die Autoren exklusiv für das Intranet oder für Print. Themen, die sie in beiden Medien spielen, behan­deln oftmals unter­schied­liche Aspekte der Geschichte: Gibt es im Heft etwa eine Repor­tage über Eckes-Granini in Ungarn, kommt im Intranet der Marken­ma­nager beim Inter­view zu Wort.

Außerdem legen wir die jeweils passende Umset­zung für das Medium fest. So können zum Beispiel die stra­te­gi­schen Ziele im Heft anschau­lich mit einer Info­grafik darge­stellt werden, die zahl­rei­chen Fotos einer Führungs­kräfte-Konfe­renz wirken dagegen im Intranet besser. Mit der „Juice Press“ im „JUICENET“ zeigt Eckes-Granini, dass sich Print- und Online-Maga­zine bei entspre­chender Aufbe­rei­tung ideal ergänzen.


Sie wollen mehr dazu wissen?
Kontak­tieren Sie:
Steffen Beck

Geschäfts­führer

0711 396 35-21
beck@magaziniker.de
Xing-Profil
LinkedIn-Profil