Impressum
Daten­schutz

Dieses Impressum und die Daten­schutz­er­klä­rung gilt auch für die Profile der Magaziniker auf den folgenden sozialen Netz­werken: Twitter, Face­book, Insta­gram und LinkedIn

Impressum

Die Magaziniker GmbH

Fuchs­eck­straße 7
70188 Stutt­gart

Tel. 0711 396 35-0

E-Mail: stuttgart@magaziniker.de

Geschäfts­führer:
Steffen Beck, Martin Rein­hardt, Ralf Schlu­ricke

Amts­ge­richt Stutt­gart HRB 20423
USt. ID: DE 812282545


Bild­nach­weise

„Was wir machen“
Online­ma­ga­zine mit mag4web: drubig-photo/Fotolia.com

„Refe­renzen“
Rech­te­inhaber an den Maga­zin­co­vern sind die jewei­ligen Kunden
Aufma­cher „compact“ von BITZER: zhu difeng/Fotolia.com
Aufma­cher „Hans! digital“ von Hans­grohe: Braxart
Aufma­cher „info:plus“ von Credit­plus: dima_oris/AdobeStock.com, bear­beitet durch Jürgen Gerhardt Aufma­cher „Laser Commu­nity“ von Trumpf: kirstypargeter/Fotolia.com
Aufma­cher „Corpo­rate News­letter“ der M+W Group: Albert Vecerka/ESTO
Aufma­cher Online-Magazin „HARRO“ von Harro Höfliger: Janine Kyofsky
Aufma­cher „Onload“ der Rein­hausen Gruppe: Grant Maiden
Aufma­cher „Sprima­ga­zine von Sprimag“: Jag_cz/Shutterstock.com
Aufma­cher „wir“ von ebm-papst: Michael Hackl, Linda Hener, Luit­gard Singer
Case Study „Mitar­bei­ter­blog zum ‚GreenDay’“: ebm-papst / KD Busch
Case Study „Dahin gehen wo es weh tut“: ebm-papst / Jens Hagen
Case Study „Mehr Magazin für Allianz Vertreter“: Dirk Egel­kamp
Case Study „MAN Nutz­fahr­zeuge feiert Mitar­beiter“: Bettina Thei­singer
Case Study „Vertriebs­un­ter­stüt­zung für Premium-Hersteller“: Maschi­nen­fa­brik Rein­hausen
Case Study „So schaffen es alle Themen ins Ziel“: www.auroraimages.com.au
„empty pages“: Gruffi/Shutterstock.com
Case Study „Share­Point kann so schön sein“: Bräm­hults / Anders Jung­mark­Case Study „Firmen­ju­bi­läum Schuler AG“: Schuler / Gernot Walter
Online-Maga­zine Hinter­grund: lukiv007/Fotolia.com und lord_zigner/Fotolia.com

„Magaziniker-Blog“
„Online-Maga­zine sind doch viel güns­tiger als gedruckte – oder?“: ThomasVogel/istockphoto.com
„Vom Print- zum Online-Magazin ganz ohne Zauber­stab“: BillionPhotos.com/istockphoto.com
„Der große Magaziniker-Small­talk-Guide“: Jolygon/istockphoto.com
„Die Zombie-Apoka­lypse ist da (ehrlich jetzt)“: gremlin/istockphoto.com
„Leicht gesagt“: Morten Oddvik/Creative Commons Attri­bu­tion 2.0 Generic
„Der rich­tige Umgang mit Lizenzen für Stock­bilder“: MH/Fotolia.com; puhha/Fotolia.com; sebra/Fotolia.com
„Achtung, Welle“: EpicStockMedia/Fotolia.com; whiteisthecolor/Fotolia.com
„7 Social-Media-Posts, die wir sein lassen“: Alena Ozerova/Fotolia.com
„I’m not ever­y­bodys Darling!“: Bel_ka/istockphoto.com
„Hefte mit Nähr­wert“: amphaiwan/Shutterstock.com
„Bloß kein Stress!“: Marcus Lindstrom/istockphoto.com
„Online Story­tel­ling“: adimas/Fotolia.com
„Quiz für Print­men­schen“: Marekuliasz/Shutterstock.com
„Print lebt, oder?“: Jumpingsack/Shutterstock.com
„Hurra, hurra, die Ever­greens sind da!“: Gernot Walter
„Abschre­cken oder abholen?“: Malchev/Shutterstock.com
„Yes, ‚wir‘ can“: Gernot Walter
„Liebe Leser?“: Gernot Walter
„Size matters doch“: Gina Sanders/Fotolia.com
„Digi­tale Menschen auf toten Bäumen“: Kai Brach/Offscreen Maga­zine
„Vier Werk­zeuge für den Heft-Check“: venimo/Fotolia.com
„Muss ich das alles wissen?“: aitoff/CC0 Public Domain
„Rote Karte für Text­bau­steine“: ozgurkeser/istockphoto.com
„Ohne Story keine Info­grafik“: Alle Fotos: Delayed Grati­fi­ca­tion
„Was wäre, wenn ich nicht wäre“: Jesus­c­cas­tillo „Cover High­light“: kavunchik/Fotolia.com
„Die Ziel­set­zung hinter einer Befra­gung ist entschei­dend“: aserto
„Hurra, es brazzelt!“: Lukas Gojda/Fotolia.com
„Cover-High­light Laser-Commu­nity“: Master­file Royalty Free
„Basics for Begin­ners: Das passende Format“: photoraidz/Fotolia.com
„Wenn der Bär piepst“: seread/istockphoto.com
„Neuent­wick­lung oder Relaunch?“: Maestriadiz/Shutterstock.com
„Entschul­di­gung, Sie haben da ein Brett vorm Kopf“: Konrad-Adenauer-Stif­tun­g/­Crea­tive Commons Attri­bu­tion-Share Alike 3.0 Germany
„Blätter-PDF vs. HTML-Magazin“: CWA Studios/Shutterstock.com
„Lange Freigabe­schleifen können wir uns nicht leisten“: Alle Fotos: Pisten­Bully
„Leeres Blatt sucht ersten Satz“: bobmadbob/istockphoto.com
„Was Kunden uns so fragen“: Veresovich/istockphoto.com
„Welche Partei hat das beste Online-Magazin?“: Bundes­ar­chiv, B 145 Bild-F011303-0007 / Steiner, Egon / CC-BY-SA 3.0
„Der Satz, der alles besser macht“: Anetlanda/istockphoto.com
„Die Mitar­bei­ter­zeit­schrift wird inter­na­tional“: z_wei/istockphoto.com
„Der große Small­talk-Guide“: Robert Adrian Hillman/shutterstock, Public Domain, Megan te Boekhorst/Unsplah, clu/istockphoto.com, iStock / Goro­den­koff
„Wem gehört das Bild?“: Martina Badini/Shutterstock.com, Nokuro/Shutterstock.com, Pixabay
„Warum Nerds die besseren Agen­tur­men­schen sind“: Illus­tra­tion von Stephanie Dierolf
„Mama­zi­ni­kerin“: Emojis Copy­right 2019 Twitter, Inc and other contri­bu­tors, licensed under CC-BY 4.0, twemoji.twitter.com
„5 Tipps für Story­tel­ling in Videos“: Aufma­cher: noppadon/stock.adobe.com, Origi­nal­bild zu Punkt „Ich sehe was, was du nicht siehst“: https://www.instagram.com/p/Bs6citahQph/ „Inter­view: Dieses Gespräch hat nie statt­ge­funden“: Sergiu Nista / Unsplash
„Online-MAZ, wie findest Du Deine Leser?“: Daria Nepriak­hina / Unsplash
„short­letter #16“: Morsa Images/istockphoto.com
„Einstieg für Einsteiger“: kryzhov/Shutterstock.com
„Wir begegnen Menschen, nicht Kulturen“: Sarah Hähnle
„Warum stra­te­gi­sche interne Kom­mu­ni­kation … wichtig ist“: leti kugler / Unsplash

Nutzungs­be­din­gungen

Die Magaziniker GmbH stellt auf diesen Seiten Infor­ma­tionen und Daten sowie mittels Hyper­links Infor­ma­tionen anderer Websites zur Verfü­gung. Diese Infor­ma­tionen und Daten dienen allein Infor­ma­ti­ons­zwe­cken, ohne dass sich der Nutzer auf die Aktua­lität, Rich­tig­keit oder Voll­stän­dig­keit der Infor­ma­tionen berufen oder verlassen kann. Die Magaziniker GmbH über­nimmt inso­fern keine Garantie oder Haftung, insbe­son­dere nicht für direkte oder indi­rekte Schäden, die durch die Nutzung der Infor­ma­tionen oder Daten, die auf dieser Website zu finden sind, entstehen. Die Magaziniker GmbH über­nimmt insbe­son­dere keinerlei Verant­wor­tung für Inhalte, Funk­ti­ons­fä­hig­keit, Fehler­frei­heit oder Recht­mä­ßig­keit von Webseiten Dritter, auf die mittels Hyper­link verwiesen wird.

Der Inhalt dieser Webseiten ist urhe­ber­recht­lich geschützt. Die Verviel­fäl­ti­gung, Ände­rung, Verbrei­tung oder Spei­che­rung von Infor­ma­tionen oder Daten, insbe­son­dere von Texten oder Bild­ma­te­rial, bedarf der vorhe­rigen Zustim­mung der Magaziniker GmbH.


Daten­schutz­er­klä­rung

Diese Daten­schutz­er­klä­rung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­genen Daten (nach­fol­gend kurz „Daten“) im Rahmen der Erbrin­gung unserer Leis­tungen sowie inner­halb unseres Online­an­ge­botes und der mit ihm verbun­denen Webseiten, Funk­tionen und Inhalte sowie externen Online­prä­senzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nach­fol­gend gemeinsam bezeichnet als „Online­an­gebot“). Im Hinblick auf die verwen­deten Begriff­lich­keiten, wie z.B. „Verar­bei­tung“ oder „Verant­wort­li­cher“ verweisen wir auf die Defi­ni­tionen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO).

Verant­wort­lich

Steffen Beck, Martin Rein­hardt, Ralf Schlu­ricke / Die Magaziniker GmbH
Fuchs­eck­straße 7
70188 Stutt­gart
Tel. 0711.39 63 5-0
E-Mail: stuttgart@magaziniker.de

Geschäfts­führer: Steffen Beck, Martin Rein­hardt, Ralf Schlu­ricke

Amts­ge­richt Stutt­gart HRB 20423
USt. ID: DE 812282545

Arten der verar­bei­teten Daten:

  • Bestands­daten (z.B. Namen, Adressen).
  • Kontakt­daten (z.B. E-Mail, Tele­fon­num­mern).
  • Inhalts­daten (z.B. Text­ein­gaben, Foto­gra­fien, Videos).
  • Nutzungs­daten (z.B. besuchte Webseiten, Inter­esse an Inhalten, Zugriffs­zeiten).
  • Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­daten (z.B., Geräte-Infor­ma­tionen, IP-Adressen).

Zweck der Verar­bei­tung

  • Zurver­fü­gung­stel­lung des Online­an­ge­botes, seiner Funk­tionen und Inhalte.
  • Beant­wor­tung von Kontakt­an­fragen und Kommu­ni­ka­tion mit Nutzern.
  • Sicher­heits­maß­nahmen.
  • Reich­wei­ten­mes­sung / Marke­ting

Verwen­dete Begriff­lich­keiten

„Perso­nen­be­zo­gene Daten“ sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zier­bare natür­liche Person (im Folgenden „betrof­fene Person“) beziehen; als iden­ti­fi­zierbar wird eine natür­liche Person ange­sehen, die direkt oder indi­rekt, insbe­son­dere mittels Zuord­nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kenn­nummer, zu Stand­ort­daten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fi­ziert werden kann, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psychi­schen, wirt­schaft­li­chen, kultu­rellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­li­chen Person sind.

„Verar­bei­tung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe auto­ma­ti­sierter Verfahren ausge­führte Vorgang oder jede solche Vorgangs­reihe im Zusam­men­hang mit perso­nen­be­zo­genen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verant­wort­li­cher“ wird die natür­liche oder juris­ti­sche Person, Behörde, Einrich­tung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­genen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgeb­liche Rechts­grund­lagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­lagen unserer Daten­ver­ar­bei­tungen mit. Für Nutzer aus dem Geltungs­be­reich der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechts­grund­lage in der Daten­schutz­er­klä­rung nicht genannt wird, Folgendes:
Die Rechts­grund­lage für die Einho­lung von Einwil­li­gungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;
Die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unserer Leis­tungen und Durch­füh­rung vertrag­li­cher Maßnahmen sowie Beant­wor­tung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
Die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unserer recht­li­chen Verpflich­tungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
Für den Fall, dass lebens­wich­tige Inter­essen der betrof­fenen Person oder einer anderen natür­li­chen Person eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.
Die Rechts­grund­lage für die erfor­der­liche Verar­bei­tung zur Wahr­neh­mung einer Aufgabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen über­tragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
Die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Wahrung unserer berech­tigten Inter­essen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Verar­bei­tung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO.
Die Verar­bei­tung von beson­deren Kate­go­rien von Daten (entspre­chend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

Sicher­heits­maß­nahmen

Wir bitten Sie, sich regel­mäßig über den Inhalt unserer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mieren. Wir passen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­rungen der von uns durch­ge­führten Daten­ver­ar­bei­tungen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mieren Sie, sobald durch die Ände­rungen eine Mitwir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (z.B. Einwil­li­gung) oder eine sons­tige indi­vi­du­elle Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.

Zusam­men­ar­beit mit Auftrags­ver­ar­bei­tern und Dritten

Sofern wir Daten anderen Unter­nehmen unserer Unter­neh­mens­gruppe offen­baren, über­mit­teln oder ihnen sonst den Zugriff gewähren, erfolgt dies insbe­son­dere zu admi­nis­tra­tiven Zwecken als berech­tigtes Inter­esse und darüber­hinaus gehend auf einer den gesetz­li­chen Vorgaben entspre­chenden Grund­lage.

Über­mitt­lungen in Dritt­länder

Sofern wir Daten in einem Dritt­land (d.h. außer­halb der Euro­päi­schen Union (EU), des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR) oder der Schweizer Eidge­nos­sen­schaft) verar­beiten oder dies im Rahmen der Inan­spruch­nahme von Diensten Dritter oder Offen­le­gung, bzw. Über­mitt­lung von Daten an andere Personen oder Unter­nehmen geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfül­lung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grund­lage Ihrer Einwil­li­gung, aufgrund einer recht­li­chen Verpflich­tung oder auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen geschieht. Vorbe­halt­lich ausdrück­li­cher Einwil­li­gung oder vertrag­lich erfor­der­li­cher Über­mitt­lung, verar­beiten oder lassen wir die Daten nur in Dritt­län­dern mit einem aner­kannten Daten­schutz­ni­veau, zu denen die unter dem „Privacy-Shield“ zerti­fi­zierten US-Verar­beiter gehören oder auf Grund­lage beson­derer Garan­tien, wie z.B. vertrag­li­cher Verpflich­tung durch soge­nannte Stan­dard­schutz­klau­seln der EU-Kommis­sion, dem Vorliegen von Zerti­fi­zie­rungen oder verbind­li­chen internen Daten­schutz­vor­schriften verar­beiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Infor­ma­ti­ons­seite der EU-Kommis­sion).

Rechte der betrof­fenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu verlangen, ob betref­fende Daten verar­beitet werden. Sie haben Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Infor­ma­tionen und Kopie der Daten entspre­chend den gesetz­li­chen Vorgaben.
Sie haben entspre­chend den gesetz­li­chen Vorgaben das Recht, die Vervoll­stän­di­gung der Sie betref­fenden Daten oder die Berich­ti­gung der Sie betref­fenden unrich­tigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben das Recht zu verlangen, dass betref­fende Daten unver­züg­lich gelöscht werden, bzw. haben Sie alter­nativ nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben das Recht, eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, die Sie betref­fenden Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben zu erhalten und das Recht, deren Über­mitt­lung an andere Verant­wort­liche zu fordern.

Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben das Recht, eine Beschwerde bei der zustän­digen Aufsichts­be­hörde einzu­rei­chen.

Wider­rufs­recht

Sie haben das Recht, erteilte Einwil­li­gungen mit Wirkung für die Zukunft zu wider­rufen.

Wider­spruchs­recht

Sie können der künf­tigen Verar­bei­tung der Sie betref­fenden Daten nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben jeder­zeit wider­spre­chen. Der Wider­spruch kann insbe­son­dere gegen die Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung erfolgen.

Cookies und Wider­spruchs­recht bei Direkt­wer­bung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rech­nern der Nutzer gespei­chert werden. Inner­halb der Cookies können unter­schied­liche Angaben gespei­chert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespei­chert ist) während oder auch nach seinem Besuch inner­halb eines Online­an­ge­botes zu spei­chern. Als tempo­räre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „tran­si­ente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Online­an­gebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Waren­korbs in einem Online­shop oder ein Login-Status gespei­chert werden. Als „perma­nent“ oder „persis­tent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Brow­sers gespei­chert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespei­chert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsu­chen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Inter­essen der Nutzer gespei­chert werden, die für Reich­wei­ten­mes­sung oder Marke­ting­zwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbie­tern als dem Verant­wort­li­chen, der das Online­an­gebot betreibt, ange­boten werden (andern­falls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können tempo­räre und perma­nente Cookies einsetzen und klären hier­über im Rahmen unserer Daten­schutz­er­klä­rung auf.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwil­li­gung in den Einsatz von Cookies bitten (z.B. im Rahmen einer Cookie-Einwil­li­gung), ist die Rechts­grund­lage dieser Verar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die perso­nen­be­zo­genen Cookies der Nutzer entspre­chend den nach­fol­genden Erläu­te­rungen im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unseres Online­an­ge­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) oder sofern der Einsatz von Cookies zur Erbrin­gung unserer vertrags­be­zo­genen Leis­tungen erfor­der­lich ist, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, bzw. sofern der Einsatz von Cookies für die Wahr­neh­mung einer Aufgabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt erfor­der­lich ist oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO, verar­beitet.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespei­chert werden, werden sie gebeten, die entspre­chende Option in den System­ein­stel­lungen ihres Brow­sers zu deak­ti­vieren. Gespei­cherte Cookies können in den System­ein­stel­lungen des Brow­sers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funk­ti­ons­ein­schrän­kungen dieses Online­an­ge­botes führen.

Ein gene­reller Wider­spruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Online­mar­ke­ting einge­setzten Cookies kann bei einer Viel­zahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-ameri­ka­ni­sche Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Spei­che­rung von Cookies mittels deren Abschal­tung in den Einstel­lungen des Brow­sers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gege­be­nen­falls nicht alle Funk­tionen dieses Online­an­ge­botes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verar­bei­teten Daten werden nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben gelöscht oder in ihrer Verar­bei­tung einge­schränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung ausdrück­lich ange­geben, werden die bei uns gespei­cherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweck­be­stim­mung nicht mehr erfor­der­lich sind und der Löschung keine gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflichten entge­gen­stehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetz­lich zuläs­sige Zwecke erfor­der­lich sind, wird deren Verar­bei­tung einge­schränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verar­beitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Gründen aufbe­wahrt werden müssen.

Ände­rungen und Aktua­li­sie­rungen der Daten­schutz­er­klä­rung

Wir bitten Sie, sich regel­mäßig über den Inhalt unserer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mieren. Wir passen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­rungen der von uns durch­ge­führten Daten­ver­ar­bei­tungen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mieren Sie, sobald durch die Ände­rungen eine Mitwir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (z.B. Einwil­li­gung) oder eine sons­tige indi­vi­du­elle Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.

Geschäfts­be­zo­gene Verar­bei­tung

Zusätz­lich verar­beiten wir
– Vertrags­daten (z.B. Vertrags­ge­gen­stand, Lauf­zeit, Kunden­ka­te­gorie).
– Zahlungs­daten (z.B. Bank­ver­bin­dung, Zahlungs­his­torie)
von unseren Kunden, Inter­es­senten und Geschäfts­partner zwecks Erbrin­gung vertrag­li­cher Leis­tungen, Service und Kunden­pflege, Marke­ting, Werbung und Markt­for­schung.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genom­menen Hosting-Leis­tungen dienen der Zurver­fü­gung­stel­lung der folgenden Leis­tungen: Infra­struktur- und Platt­form­dienst­leis­tungen, Rechen­ka­pa­zität, Spei­cher­platz und Daten­bank­dienste, E-Mail-Versand, Sicher­heits­leis­tungen sowie tech­ni­sche Wartungs­leis­tungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Online­an­ge­botes einsetzen.

Hierbei verar­beiten wir, bzw. unser Hosting­an­bieter Bestands­daten, Kontakt­daten, Inhalts­daten, Vertrags­daten, Nutzungs­daten, Meta- und Kommu­ni­ka­ti­ons­daten von Kunden, Inter­es­senten und Besu­chern dieses Online­an­ge­botes auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen an einer effi­zi­enten und sicheren Zurver­fü­gung­stel­lung dieses Online­an­ge­botes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag).

Erhe­bung von Zugriffs­daten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hosting­an­bieter, erhebt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (soge­nannte Server­log­files). Zu den Zugriffs­daten gehören Name der abge­ru­fenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge, Meldung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­sertyp nebst Version, das Betriebs­system des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfra­gende Provider.

Logfile-Infor­ma­tionen werden aus Sicher­heits­gründen (z.B. zur Aufklä­rung von Miss­brauchs- oder Betrugs­hand­lungen) für die Dauer von maximal 14 Tagen gespei­chert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbe­wah­rung zu Beweis­zwe­cken erfor­der­lich ist, sind bis zur endgül­tigen Klärung des jewei­ligen Vorfalls von der Löschung ausge­nommen.

Agen­tur­dienst­leis­tungen

Wir verar­beiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertrag­li­chen Leis­tungen zu denen konzep­tio­nelle und stra­te­gi­sche Bera­tung, Kampa­gnen­pla­nung, Soft­ware- und Design­ent­wick­lung/-bera­tung oder Pflege, Umset­zung von Kampa­gnen und Prozessen/ Hand­ling, Server­ad­mi­nis­tra­tion, Datenanalyse/ Bera­tungs­leis­tungen und Schu­lungs­leis­tungen gehören.

Hierbei verar­beiten wir Bestands­daten (z.B., Kunden­stamm­daten, wie Namen oder Adressen), Kontakt­daten (z.B., E-Mail, Tele­fon­num­mern), Inhalts­daten (z.B., Text­ein­gaben, Foto­gra­fien, Videos), Vertrags­daten (z.B., Vertrags­ge­gen­stand, Lauf­zeit), Zahlungs­daten (z.B., Bank­ver­bin­dung, Zahlungs­his­torie), Nutzungs- und Meta­daten (z.B. im Rahmen der Auswer­tung und Erfolgs­mes­sung von Marke­ting­maß­nahmen). Beson­dere Kate­go­rien perso­nen­be­zo­gener Daten verar­beiten wir grund­sätz­lich nicht, außer wenn diese Bestand­teile einer beauf­tragten Verar­bei­tung sind. Zu den Betrof­fenen gehören unsere Kunden, Inter­es­senten sowie deren Kunden, Nutzer, Website­be­su­cher oder Mitar­beiter sowie Dritte. Der Zweck der Verar­bei­tung besteht in der Erbrin­gung von Vertrags­leis­tungen, Abrech­nung und unserem Kunden­ser­vice. Die Rechts­grund­lagen der Verar­bei­tung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertrag­liche Leis­tungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Analyse, Statistik, Opti­mie­rung, Sicher­heits­maß­nahmen). Wir verar­beiten Daten, die zur Begrün­dung und Erfül­lung der vertrag­li­chen Leis­tungen erfor­der­lich sind und weisen auf die Erfor­der­lich­keit ihrer Angabe hin. Eine Offen­le­gung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erfor­der­lich ist. Bei der Verar­bei­tung der uns im Rahmen eines Auftrags über­las­senen Daten handeln wir entspre­chend den Weisungen der Auftrag­geber sowie der gesetz­li­chen Vorgaben einer Auftrags­ver­ar­bei­tung gem. Art. 28 DSGVO und verar­beiten die Daten zu keinen anderen, als den auftrags­ge­mäßen Zwecken.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und vergleich­barer Pflichten. die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten wird alle drei Jahre über­prüft; im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Im Fall von Daten, die uns gegen­über im Rahmen eines Auftrags durch den Auftrag­geber offen­ge­legt wurden, löschen wir die Daten entspre­chend den Vorgaben des Auftrags, grund­sätz­lich nach Ende des Auftrags.

Vertrag­liche Leis­tungen

Wir verar­beiten die Daten unserer Vertrags­partner und Inter­es­senten sowie anderer Auftrag­geber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertrags­partner (einheit­lich bezeichnet als „Vertrags­partner“) entspre­chend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegen­über unsere vertrag­li­chen oder vorver­trag­li­chen Leis­tungen zu erbringen. Die hierbei verar­bei­teten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erfor­der­lich­keit ihrer Verar­bei­tung, bestimmen sich nach dem zugrun­de­lie­genden Vertrags­ver­hältnis.

Zu den verar­bei­teten Daten gehören die Stamm­daten unserer Vertrags­partner (z.B., Namen und Adressen), Kontakt­daten (z.B. E-Mail­adressen und Tele­fon­num­mern) sowie Vertrags­daten (z.B., in Anspruch genom­mene Leis­tungen, Vertrags­in­halte, vertrag­liche Kommu­ni­ka­tion, Namen von Kontakt­per­sonen) und Zahlungs­daten (z.B., Bank­ver­bin­dungen, Zahlungs­his­torie).

Beson­dere Kate­go­rien perso­nen­be­zo­gener Daten verar­beiten wir grund­sätz­lich nicht, außer wenn diese Bestand­teile einer beauf­tragten oder vertrags­ge­mäßen Verar­bei­tung sind.

Wir verar­beiten Daten, die zur Begrün­dung und Erfül­lung der vertrag­li­chen Leis­tungen erfor­der­lich sind und weisen auf die Erfor­der­lich­keit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertrags­partner nicht evident ist, hin. Eine Offen­le­gung an externe Personen oder Unter­nehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erfor­der­lich ist. Bei der Verar­bei­tung der uns im Rahmen eines Auftrags über­las­senen Daten, handeln wir entspre­chend den Weisungen der Auftrag­geber sowie der gesetz­li­chen Vorgaben.

Im Rahmen der Inan­spruch­nahme unserer Online­dienste, können wir die IP-Adresse und den Zeit­punkt der jewei­ligen Nutzer­hand­lung spei­chern. Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen, als auch der Inter­essen der Nutzer am Schutz vor Miss­brauch und sons­tiger unbe­fugter Nutzung. Eine Weiter­gabe dieser Daten an Dritte erfolgt grund­sätz­lich nicht, außer sie ist zur Verfol­gung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfor­der­lich oder es besteht hierzu eine gesetz­liche Verpflich­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfül­lung vertrag­li­cher oder gesetz­li­cher Fürsor­ge­pflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewähr­leis­tungs- und vergleich­baren Pflichten nicht mehr erfor­der­lich sind, wobei die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten alle drei Jahre über­prüft wird; im Übrigen gelten die gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflichten.

Admi­nis­tra­tion, Finanz­buch­hal­tung, Büro­or­ga­ni­sa­tion, Kontakt­ver­wal­tung

Wir verar­beiten Daten im Rahmen von Verwal­tungs­auf­gaben sowie Orga­ni­sa­tion unseres Betriebs, Finanz­buch­hal­tung und Befol­gung der gesetz­li­chen Pflichten, wie z.B. der Archi­vie­rung. Hierbei verar­beiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbrin­gung unserer vertrag­li­chen Leis­tungen verar­beiten. Die Verar­bei­tungs­grund­lagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verar­bei­tung sind Kunden, Inter­es­senten, Geschäfts­partner und Website­be­su­cher betroffen. Der Zweck und unser Inter­esse an der Verar­bei­tung liegt in der Admi­nis­tra­tion, Finanz­buch­hal­tung, Büro­or­ga­ni­sa­tion, Archi­vie­rung von Daten, also Aufgaben die der Aufrecht­erhal­tung unserer Geschäfts­tä­tig­keiten, Wahr­neh­mung unserer Aufgaben und Erbrin­gung unserer Leis­tungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertrag­liche Leis­tungen und die vertrag­liche Kommu­ni­ka­tion entspricht den, bei diesen Verar­bei­tungs­tä­tig­keiten genannten Angaben.

Wir offen­baren oder über­mit­teln hierbei Daten an die Finanz­ver­wal­tung, Berater, wie z.B. Steu­er­be­rater oder Wirt­schafts­prüfer sowie weitere Gebüh­ren­stellen und Zahlungs­dienst­leister.

Ferner spei­chern wir auf Grund­lage unserer betriebs­wirt­schaft­li­chen Inter­essen Angaben zu Liefe­ranten, Veran­stal­tern und sons­tigen Geschäfts­part­nern, z.B. zwecks späterer Kontakt­auf­nahme. Diese mehr­heit­lich unter­neh­mens­be­zo­genen Daten, spei­chern wir grund­sätz­lich dauer­haft.

Betriebs­wirt­schaft­liche Analysen und Markt­for­schung

Um unser Geschäft wirt­schaft­lich betreiben, Markt­ten­denzen, Wünsche der Vertrags­partner und Nutzer erkennen zu können, analy­sieren wir die uns vorlie­genden Daten zu Geschäfts­vor­gängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verar­beiten dabei Bestands­daten, Kommu­ni­ka­ti­ons­daten, Vertrags­daten, Zahlungs­daten, Nutzungs­daten, Meta­daten auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betrof­fenen Personen Vertrags­partner, Inter­es­senten, Kunden, Besu­cher und Nutzer unseres Online­an­ge­botes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebs­wirt­schaft­li­cher Auswer­tungen, des Marke­tings und der Markt­for­schung. Dabei können wir die Profile der regis­trierten Nutzer mit Angaben, z.B. zu deren in Anspruch genom­menen Leis­tungen, berück­sich­tigen. Die Analysen dienen uns zur Stei­ge­rung der Nutzer­freund­lich­keit, der Opti­mie­rung unseres Ange­botes und der Betriebs­wirt­schaft­lich­keit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offen­bart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusam­men­ge­fassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile perso­nen­be­zogen sind, werden sie mit Kündi­gung der Nutzer gelöscht oder anony­mi­siert, sonst nach zwei Jahren ab Vertrags­schluss. Im Übrigen werden die gesamt­be­triebs­wirt­schaft­li­chen Analysen und allge­meine Tendenz­be­stim­mungen nach Möglich­keit anonym erstellt.

Externe Zahlungs­dienst­leister

Wir setzen externe Zahlungs­dienst­leister ein, über deren Platt­formen die Nutzer und wir Zahlungs­trans­ak­tionen vornehmen können. Zu diesen Zahlungs­dienst­leis­tern können gehören, jeweils mit Link zur Daten­schutz­er­klä­rung: Paypal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full),
Klarna (https://www.klarna.com/de/datenschutz/),
Skrill (https://www.skrill.com/de/fusszeile/datenschutzrichtlinie/),
Giropay (https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutzerklaerung),
Visa (https://www.visa.de/nutzungsbedingungen/visa-privacy-center.html),
Master­card (https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html),
American Express (https://www.americanexpress.com/de/content/privacy-policy-statement.html),
Stripe (https://stripe.com/de/privacy).

Im Rahmen der Erfül­lung von Verträgen setzen wir die Zahlungs­dienst­leister auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungs­dienst­leister auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein, um unseren Nutzern effek­tive und sichere Zahlungs­mög­lich­keit zu bieten.

Zu den, durch die Zahlungs­dienst­leister verar­bei­teten Daten gehören Bestands­daten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bank­daten, wie z.B. Konto­num­mern oder Kredit­kar­ten­num­mern, Pass­wörter, TANs und Prüf­summen sowie die Vertrags-, Summen und empfän­ger­be­zo­genen Angaben. Die Angaben sind erfor­der­lich, um die Trans­ak­tionen durch­zu­führen. Die einge­ge­benen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungs­dienst­leister verar­beitet und bei diesen gespei­chert. D.h. wir erhalten keine konto- oder kredit­kar­ten­be­zo­genen Infor­ma­tionen, sondern ledig­lich Infor­ma­tionen mit Bestä­ti­gung oder Nega­tiv­be­aus­kunf­tung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungs­dienst­leister an Wirt­schafts­aus­kunfteien über­mit­telt. Diese Über­mitt­lung bezweckt die Iden­ti­täts- und Boni­täts­prü­fung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und Daten­schutz­hin­weise der Zahlungs­dienst­leister.

Für die Zahlungs­ge­schäfte gelten die Geschäfts­be­din­gungen und die Daten­schutz­hin­weise der jewei­ligen Zahlungs­dienst­leister, welche inner­halb der jewei­ligen Webseiten, bzw. Trans­ak­ti­ons­ap­pli­ka­tionen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese eben­falls zwecks weiterer Infor­ma­tionen und Geltend­ma­chung von Wider­rufs-, Auskunfts- und anderen Betrof­fe­nen­rechten.

Daten­schutz­hin­weise im Bewer­bungs­ver­fahren

Wir verar­beiten die Bewer­ber­daten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Einklang mit den gesetz­li­chen Vorgaben. Die Verar­bei­tung der Bewer­ber­daten erfolgt zur Erfül­lung unserer (vor)vertraglichen Verpflich­tungen im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Daten­ver­ar­bei­tung z.B. im Rahmen von recht­li­chen Verfahren für uns erfor­der­lich wird (in Deutsch­land gilt zusätz­lich § 26 BDSG).

Das Bewer­bungs­ver­fahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewer­ber­daten mitteilen. Die notwen­digen Bewer­ber­daten sind, sofern wir ein Online­for­mular anbieten gekenn­zeichnet, ergeben sich sonst aus den Stel­len­be­schrei­bungen und grund­sätz­lich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontakt­adressen und die zur Bewer­bung gehö­renden Unter­lagen, wie Anschreiben, Lebens­lauf und die Zeug­nisse. Daneben können uns Bewerber frei­willig zusätz­liche Infor­ma­tionen mitteilen.

Mit der Über­mitt­lung der Bewer­bung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verar­bei­tung ihrer Daten zu Zwecken des Bewer­bungs­ver­fah­rens entspre­chend der in dieser Daten­schutz­er­klä­rung darge­legten Art und Umfang einver­standen.

Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens frei­willig beson­dere Kate­go­rien von perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitge­teilt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesund­heits­daten, wie z.B. Schwer­be­hin­der­ten­ei­gen­schaft oder ethni­sche Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens beson­dere Kate­go­rien von perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewer­bern ange­fragt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesund­heits­daten, wenn diese für die Berufs­aus­übung erfor­der­lich sind).

Sofern zur Verfü­gung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewer­bungen mittels eines Online­for­mu­lars auf unserer Website über­mit­teln. Die Daten werden entspre­chend dem Stand der Technik verschlüs­selt an uns über­tragen.
Ferner können Bewerber uns ihre Bewer­bungen via E-Mail über­mit­teln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grund­sätz­lich nicht verschlüs­selt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüs­se­lung sorgen müssen. Wir können daher für den Über­tra­gungsweg der Bewer­bung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verant­wor­tung über­nehmen und empfehlen daher eher ein Online-Formular oder den posta­li­schen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewer­bung über das Online-Formular und E-Mail, steht den Bewer­bern weiterhin die Möglich­keit zur Verfü­gung, uns die Bewer­bung auf dem Postweg zuzu­senden.

Die von den Bewer­bern zur Verfü­gung gestellten Daten, können im Fall einer erfolg­rei­chen Bewer­bung für die Zwecke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nisses von uns weiter­ver­ar­beitet werden. Andern­falls, sofern die Bewer­bung auf ein Stel­len­an­gebot nicht erfolg­reich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden eben­falls gelöscht, wenn eine Bewer­bung zurück­ge­zogen wird, wozu die Bewerber jeder­zeit berech­tigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbe­halt­lich eines berech­tigten Wider­rufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeit­raums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschluss­fragen zu der Bewer­bung beant­worten und unseren Nach­weis­pflichten aus dem Gleich­be­hand­lungs­ge­setz genügen können. Rech­nungen über etwaige Reise­kos­ten­er­stat­tung werden entspre­chend den steu­er­recht­li­chen Vorgaben archi­viert.

Kontakt­auf­nahme

Bei der Kontakt­auf­nahme mit uns (z.B. per Kontakt­for­mular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bear­bei­tung der Kontakt­an­frage und deren Abwick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertrag­li­cher-/vor­ver­trag­li­cher Bezie­hungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verar­beitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Rela­ti­onship-Manage­ment System („CRM System“) oder vergleich­barer Anfra­gen­or­ga­ni­sa­tion gespei­chert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erfor­der­lich sind. Wir über­prüfen die Erfor­der­lich­keit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflichten.

News­letter

Mit den nach­fol­genden Hinweisen infor­mieren wir Sie über die Inhalte unseres News­let­ters sowie das Anmelde-, Versand- und das statis­ti­sche Auswer­tungs­ver­fahren sowie Ihre Wider­spruchs­rechte. Indem Sie unseren News­letter abon­nieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschrie­benen Verfahren einver­standen.

Inhalt des News­let­ters: Wir versenden News­letter, E-Mails und weitere elek­tro­ni­sche Benach­rich­ti­gungen mit werb­li­chen Infor­ma­tionen (nach­fol­gend „News­letter“) nur mit der Einwil­li­gung der Empfänger oder einer gesetz­li­chen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmel­dung zum News­letter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwil­li­gung der Nutzer maßgeb­lich. Im Übrigen enthalten unsere News­letter Infor­ma­tionen zu unseren Leis­tungen und uns.

Double-Opt-In und Proto­kol­lie­rung: Die Anmel­dung zu unserem News­letter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmel­dung eine E-Mail, in der Sie um die Bestä­ti­gung Ihrer Anmel­dung gebeten werden. Diese Bestä­ti­gung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmel­dungen zum News­letter werden proto­kol­liert, um den Anmel­de­pro­zess entspre­chend den recht­li­chen Anfor­de­rungen nach­weisen zu können. Hierzu gehört die Spei­che­rung des Anmelde- und des Bestä­ti­gungs­zeit­punkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Ände­rungen Ihrer bei dem Versand­dienst­leister gespei­cherten Daten proto­kol­liert.

Anmel­de­daten: Um sich für den News­letter anzu­melden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben.

Der Versand des News­let­ters und die mit ihm verbun­dene Erfolgs­mes­sung erfolgen auf Grund­lage einer Einwil­li­gung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder, falls eine Einwil­li­gung nicht erfor­der­lich ist, auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen am Direkt­mar­ke­ting gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Proto­kol­lie­rung des Anmel­de­ver­fah­rens erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Inter­esse richtet sich auf den Einsatz eines nutzer­freund­li­chen sowie sicheren News­let­ter­sys­tems, das sowohl unseren geschäft­li­chen Inter­essen dient, als auch den Erwar­tungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nach­weis von Einwil­li­gungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres News­let­ters jeder­zeit kündigen, d.h. Ihre Einwil­li­gungen wider­rufen. Einen Link zur Kündi­gung des News­let­ters finden Sie am Ende eines jeden News­let­ters. Wir können die ausge­tra­genen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen spei­chern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gege­bene Einwil­li­gung nach­weisen zu können. Die Verar­bei­tung dieser Daten wird auf den Zweck einer mögli­chen Abwehr von Ansprü­chen beschränkt. Ein indi­vi­du­eller Löschungs­an­trag ist jeder­zeit möglich, sofern zugleich das ehema­lige Bestehen einer Einwil­li­gung bestä­tigt wird.

News­letter mit Rapid­mail

Der Versand des „Shortletter“-Newsletters und des „Blog-Abo“-Newsletters erfolgt mittels des Versand­dienst­leis­ters „Rapid­mail“, einer E-Mail-Marke­ting-Platt­form des Dienst­an­bieter: rapid­mail GmbH, Augus­ti­ner­platz 2, 79098 Frei­burg i. Br., Deutsch­land, Website: www.rapidmail.de. Die Daten­schutz­be­stim­mungen des Versand­dienst­leis­ters können Sie hier einsehen: www.rapidmail.de/datenschutz.

Der Versand­dienst­leister wird auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO einge­setzt.

Der Versand­dienst­leister kann die Daten der Empfänger in pseud­onymer Form, d.h. ohne Zuord­nung zu einem Nutzer, zur Opti­mie­rung oder Verbes­se­rung der eigenen Services nutzen, z.B. zur tech­ni­schen Opti­mie­rung des Versandes und der Darstel­lung der News­letter oder für statis­ti­sche Zwecke verwenden. Der Versand­dienst­leister nutzt die Daten unserer News­let­ter­emp­fänger jedoch nicht, um diese selbst anzu­schreiben oder um die Daten an Dritte weiter­zu­geben.

Reich­wei­ten­mes­sung mit Matomo

Im Rahmen der Reich­wei­ten­ana­lyse von Matomo werden die folgenden Daten verar­beitet: der von Ihnen verwen­dete Brow­sertyp und die Brow­ser­ver­sion, das von Ihnen verwen­dete Betriebs­system, Ihr Herkunfts­land, Datum und Uhrzeit der Server­an­frage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweil­dauer auf der Website sowie die von Ihnen betä­tigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anony­mi­siert, bevor sie gespei­chert wird.

Matomo verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespei­chert werden und die eine Analyse der Benut­zung unseres Online­an­ge­botes durch die Nutzer ermög­li­chen. Dabei können aus den verar­bei­teten Daten pseud­onyme Nutzungs­pro­file der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Spei­cher­dauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über Ihre Benut­zung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespei­chert und nicht an Dritte weiter­ge­geben.

Nutzer können der anony­mi­sierten Daten­er­he­bung durch das Programm Matomo jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­spre­chen, indem sie auf den unten­ste­henden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abge­legt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungs­daten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut akti­viert werden muss.

Die Logs mit den Daten der Nutzer werden nach spätes­tens 12 Monaten gelöscht.

Die perso­nen­be­zo­genen Daten der Nutzer werden auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unseres Online­an­ge­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verar­beitet.

Kommen­tare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommen­tare oder sons­tige Beiträge hinter­lassen, können ihre IP-Adressen auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespei­chert werden. Das erfolgt zu unserer Sicher­heit, falls jemand in Kommen­taren und Beiträgen wider­recht­liche Inhalte hinter­lässt (Belei­di­gungen, verbo­tene poli­ti­sche Propa­ganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Iden­tität des Verfas­sers inter­es­siert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamer­ken­nung zu verar­beiten.

Auf derselben Rechts­grund­lage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für deren Dauer zu spei­chern und Cookies zu verwenden, um Mehr­fach­ab­stim­mungen zu vermeiden.

Die im Rahmen der Kommen­tare und Beiträge mitge­teilte Infor­ma­tionen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Website­in­for­ma­tionen als auch die inhalt­li­chen Angaben, werden von uns bis zum Wider­spruch der Nutzer dauer­haft gespei­chert.

Online­prä­senzen in sozialen Medien

Wir unter­halten Online­prä­senzen inner­halb sozialer Netz­werke und Platt­formen, um mit den dort aktiven Kunden, Inter­es­senten und Nutzern kommu­ni­zieren und sie dort über unsere Leis­tungen infor­mieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außer­halb des Raumes der Euro­päi­schen Union verar­beitet werden können. Hier­durch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durch­set­zung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zerti­fi­ziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Daten­schutz­stan­dards der EU einzu­halten.

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regel­fall für Markt­for­schungs- und Werbe­zwecke verar­beitet. So können z.B. aus dem Nutzungs­ver­halten und sich daraus erge­benden Inter­essen der Nutzer Nutzungs­pro­file erstellt werden. Die Nutzungs­pro­file können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbe­an­zeigen inner­halb und außer­halb der Platt­formen zu schalten, die mutmaß­lich den Inter­essen der Nutzer entspre­chen. Zu diesen Zwecken werden im Regel­fall Cookies auf den Rech­nern der Nutzer gespei­chert, in denen das Nutzungs­ver­halten und die Inter­essen der Nutzer gespei­chert werden. Ferner können in den Nutzungs­pro­filen auch Daten unab­hängig der von den Nutzern verwen­deten Geräte gespei­chert werden (insbe­son­dere wenn die Nutzer Mitglieder der jewei­ligen Platt­formen sind und bei diesen einge­loggt sind).

Die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­genen Daten der Nutzer erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen an einer effek­tiven Infor­ma­tion der Nutzer und Kommu­ni­ka­tion mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jewei­ligen Anbie­tern der Platt­formen um eine Einwil­li­gung in die vorbe­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung gebeten werden, ist die Rechts­grund­lage der Verar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detail­lierte Darstel­lung der jewei­ligen Verar­bei­tungen und der Wider­spruchs­mög­lich­keiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nach­fol­gend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunfts­an­fragen und der Geltend­ma­chung von Nutzer­rechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effek­tivsten bei den Anbie­tern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entspre­chende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benö­tigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Einbin­dung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen inner­halb unseres Online­an­ge­botes auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unseres Online­an­ge­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Service­an­ge­bote von Dritt­an­bie­tern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schrift­arten einzu­binden (nach­fol­gend einheit­lich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Dritt­an­bieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahr­nehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstel­lung dieser Inhalte erfor­der­lich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jewei­lige Anbieter die IP-Adresse ledig­lich zur Auslie­fe­rung der Inhalte verwenden. Dritt­an­bieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsicht­bare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statis­ti­sche oder Marke­ting­zwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Infor­ma­tionen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Seiten dieser Website ausge­wertet werden. Die pseud­onymen Infor­ma­tionen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespei­chert werden und unter anderem tech­ni­sche Infor­ma­tionen zum Browser und Betriebs­system, verwei­sende Webseiten, Besuchs­zeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Online­an­ge­botes enthalten, als auch mit solchen Infor­ma­tionen aus anderen Quellen verbunden werden.

Vimeo

Wir können die Videos der Platt­form “Vimeo” des Anbie­ters Vimeo Inc., Atten­tion: Legal Depart­ment, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbinden. Daten­schutz­er­klä­rung: https://vimeo.com/privacy. Wir weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analy­tics einsetzen kann und verweisen hierzu auf die Daten­schutz­er­klä­rung (https://policies.google.com/privacy) sowie Opt-Out-Möglich­keiten für Google-Analy­tics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstel­lungen von Google für die Daten­nut­zung zu Marke­ting­zwe­cken (https://adssettings.google.com/).

Youtube

Wir binden die Videos der Platt­form “YouTube” des Anbie­ters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Fonts

Wir binden die Schrift­arten („Google Fonts“) des Anbie­ters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Nach Angaben von Google werden die Daten der Nutzer allein zu Zwecken der Darstel­lung der Schrift­arten im Browser der Nutzer verwendet. Die Einbin­dung erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen an einer tech­nisch sicheren, wartungs­freien und effi­zi­enten Nutzung von Schrift­arten, deren einheit­li­cher Darstel­lung sowie Berück­sich­ti­gung mögli­cher lizenz­recht­li­cher Restrik­tionen für deren Einbin­dung. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.google.com/policies/privacy/.

Google Maps

Wir binden die Land­karten des Dienstes “Google Maps” des Anbie­ters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Zu den verar­bei­teten Daten können insbe­son­dere IP-Adressen und Stand­ort­daten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwil­li­gung (im Regel­fall im Rahmen der Einstel­lungen ihrer Mobil­ge­räte voll­zogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verar­beitet werden. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Typekit-Schrift­arten von Adobe

Wir setzen auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unseres Online­an­ge­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) externe „Typekit“-Schriftarten des Anbie­ters Adobe Systems Soft­ware Ireland Limited, 4-6 River­walk, City­west Busi­ness Campus, Dublin 24, Repu­blic of Ireland ein. Adobe ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garantie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­halten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TNo9AAG&status=Active).

Twitter

Inner­halb unseres Online­an­ge­botes können Funk­tionen und Inhalte des Dienstes Twitter, ange­boten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fran­cisco, CA 94103, USA, einge­bunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schalt­flä­chen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Online­an­ge­botes inner­halb von Twitter teilen können.
Sofern die Nutzer Mitglieder der Platt­form Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funk­tionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garantie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­halten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Daten­schutz­er­klä­rung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Insta­gram

Inner­halb unseres Online­an­ge­botes können Funk­tionen und Inhalte des Dienstes Insta­gram, ange­boten durch die Insta­gram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, einge­bunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schalt­flä­chen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Online­an­ge­botes inner­halb von Insta­gram teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Platt­form Insta­gram sind, kann Insta­gram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funk­tionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Daten­schutz­er­klä­rung von Insta­gram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Spotify

Wir binden einen Player des Dienstes „Spotify“ des Anbie­ters Spotify AB, Rege­rings­gatan 19, SE-111 53 Stock­holm, Schweden ein. Zu den verar­bei­teten Daten können insbe­son­dere IP-Adressen und Stand­ort­daten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwil­li­gung (im Regel­fall im Rahmen der Einstel­lungen ihrer Mobil­ge­räte voll­zogen), erhoben werden. Die Daten können auch außer­halb der Euro­päi­schen Union verar­beitet werden. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.spotify.com/de/legal/privacy-policy/.

Podigee

Wir nutzen den Podcast-Hosting-Dienst Podigee des Anbie­ters Podigee GmbH, Schle­si­sche Straße 20, 10997 Berlin, Deutsch­land. Die Podcasts werden dabei von Podigee geladen oder über Podigee über­tragen.

Die Nutzung erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen, d.h. Inter­esse an einer sicheren und effi­zi­enten Bereit­stel­lung, Analyse sowie Opti­mie­rung unseres Podca­stan­ge­botes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Podigee verar­beitet IP-Adressen und Gerä­te­in­for­ma­tionen, um Podcast-Down­load­s/­Wie­der­gaben zu ermög­li­chen und statis­ti­sche Daten, wie z.B. Abruf­zahlen zu ermit­teln. Diese Daten werden vor der Spei­che­rung in der Daten­bank von Podigee anony­mi­siert oder pseud­ony­mi­siert, sofern Sie für die Bereit­stel­lung der Podcasts nicht erfor­der­lich sind.

Weitere Infor­ma­tionen und Wider­spruchs­mög­lich­keiten finden sich in der Daten­schutz­er­klä­rung von Podigee: https://www.podigee.com/de/about/privacy/.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke, ange­passt und erwei­tert durch die Magaziniker.