Firmenjubiläum Schuler AGEin Buch, das nicht im Regal verstaubt


2014 feiert Schuler sein 175jähriges Bestehen. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres wünscht sich der weltgrößte Pressenhersteller ein Unternehmensbuch, das Mitarbeiter und Kunden auch tatsächlich lesen.

Auf einen Blick

  • ZIELGRUPPE
    Mitarbeiter und Kunden der Schuler AG
  • MEDIUM
    Print; in Deutsch, Englisch, Chinesisch, Portugiesisch und Spanisch; Auflage: 10.000 Stück; Umfang: 136 Seiten
  • LEISTUNGEN
    Inhaltliche und grafische Konzeption, Projektmanagement, redaktionelle Unterstützung

Schuler-Firmenjubilaeum-Buch-Cover

Im Oktober 1839 startet der junge Louis Schuler zusammen mit einem Lehr­ling den Betrieb einer Schlos­serei in Göppingen. 175 Jahre später ist die Schuler AG ein inter­na­tio­naler Konzern mit rund 5.500 Mitar­bei­tern sowie Welt­markt- und Tech­no­lo­gie­führer in der Umform­technik. Diesen Erfolg will Schuler mit 175 beson­deren Unter­neh­mens­mo­menten aus Vergan­gen­heit und Gegen­wart feiern, sympa­thisch aufbe­reitet für alle Mitar­beiter welt­weit und für ausge­wählte Kunden.

Der Kommu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lung ist wichtig, dass ein solches Buch sowohl Fakten sammelt als auch die defi­nierten Schuler-Werte trans­por­tiert. Zudem soll es haptisch, und grafisch so anspre­chen, dass daraus keine unge­le­sene Chronik für die Schrank­wand wird, sondern ein Buch zum immer wieder rein­schauen und lesen. Schuler schreibt dafür einen Wett­be­werb aus.

Leucht­türme zum Fest­halten

pr+co erhält den Zuschlag mit einem Konzept, das die Firmen­mo­mente wie in einem Wörter­buch präsen­tiert und alpha­be­tisch ordnet. In allen vier Fremd­spra­chen­ver­sionen bleibt Deutsch die Ordnungs­sprache. Das ermög­licht ein einheit­li­ches Layout und unter­streicht den Wört­buch­cha­rakter.

Wir wählen zusammen 20 große Leucht­turm­mo­mente aus, die beson­ders auf den Marken­wert des Schuler-Konzerns einzahlen und insze­nierten diese grafisch opulent. Diese Leucht­türme sollen den Leser in das Buch ziehen. Daher setzen wir nicht nur auf die Meilen­steine der Unter­neh­mens­ge­schichte, sondern wählen konse­quent die einschnei­densten und emotio­nalsten Geschichten aus. Die Leucht­türme verteilen sich gleich­mäßig über das Buch und bilden so das Gerüst für die anderen Firmen­mo­mente.

Die Themen­pa­lette ist breit. Sie deckt Wodka-Anek­doten auf Dienst­reise genauso ab, wie werks­ei­gene Feri­en­an­lagen der Umform­technik Erfurt in der DDR, Hydro­forming im Auto­mo­bilbau oder das Kanti­nen­lieb­lings­essen der Schulerianer (Linsen mit Spätzle). Sämt­liche Texte sind einla­dend geschrieben und kurz­ge­fasst.

Schuler Firmenjubilaeum Buch Automobilindustrie

Die alpha­be­ti­sche Reihen­folge ist eine gelernte Ordnung: Das Buch wirkt aufge­räumt, gleich­zeitig hat die Redak­tion Spiel­raum, die Momente so anzu­ordnen, dass sie im Ablauf am besten wirken. Der Verzicht auf chro­no­lo­gi­sche Ordnung wirkt beim Blät­tern reiz­voll kontrast­reich, da zum Beispiel auf „Leichtbau“ mit Carbon­fa­ser­teilen aus dem Jahr 1998 die erste Schuler „Leucht­re­klame“ von 1958 folgt. Die Gestal­tung schafft zusätz­liche Struktur durch sich wieder­ho­lende Elemente wie Datum, wörter­buch­ar­tiger Silben­tren­nung mit gram­ma­ti­schem Genus. Sie lässt gleich­zeitig große Frei­heiten bei der grafi­schen Gestal­tung einzelner Beiträge (großes oder kleines Bild, Illus­tra­tion, Text­länge).

Schuler-Firmenjubilaeum-Buch

Flexi­bler Dummy-Maker

Bei einer alpha­be­ti­schen Ordnung entsteht die Heraus­for­de­rung, dass sich eine Umbe­nen­nung oder einer geän­derten Auswahl an einer Stelle auf das gesamte Layout des Buches auswirkt. Wenn nach der Abstim­mung der „Azubi“ lieber „Lehr­ling“ heißen soll, sortiert sich alles neu zwischen A und L. pr+co hat darum einen Kniff mit einem Dummy-Maker entwi­ckelt, der es erlaubt, solche Ände­rungen während des laufenden Prozesses ständig vorzu­nehmen, ohne ein bestehendes Layout über den Haufen zu werfen: Mit einem solchen digi­talen Sortier­ex­em­plar konnten wir die Reihen­folge jeder­zeit anpassen und wieder einen neuen Dummy drucken. So blieb die Flexi­bi­lität bis zur endgül­tigen Frei­gabe durch die Vorstände erhalten.

Schuler-Firmenjubilaeum-Buch-Party

Steffen Beck

Geschäftsführer