short­letter #19


Kurz­nach­richten von und über
Die Magaziniker Stuttgart/München // 04-21

als Content-Partner begleiten wir die Digi­ta­li­sie­rung der Kommu­ni­ka­tion auf viel­fäl­tige Weise. In dieser Ausgabe stellen wir dabei Story­tel­ling in den Mittel­punkt. Wir beginnen mit …

Nuggets aus dem News­room

Glauben Sie an die Macht guter Geschichten? Dann wird Sie die von Thomas Graf inter­es­sieren. Der holt die Stories der Eckes-Granini Group wie Gold­nug­gets aus einem Stein­bruch. Warum er dazu einen News­room braucht, hat er Maga­zi­ni­kerin Sabrina erklärt.

Lesen Sie hier im Inter­view, warum der News­room für Thomas Graf das Zentrum für gutes Story­tel­ling ist.

Leit­me­dium Video

Auch bei vielen weiteren Kunden haben wir es mit einem bunten Strauß an digi­talen und analogen Medien zu tun. Da wird es immer wich­tiger, dass wir bei der Content-Produk­tion alle Kanäle und Formate von Anfang an mitdenken. Nur so können wir Budgets effi­zient im Sinne von Botschaften, Ziel­set­zung und Ziel­gruppe einsetzen.

 

Hier zeigen wir Ihnen, wie wir eine Video­pro­duk­tion für unseren Kunden ebm-papst effi­zient umge­setzt haben und Syner­gien bei der Produk­tion von Video, Bild und Text nutzten.

 

So funk­tio­niert Story­tel­ling cross­me­dial

Maga­zine sind die Platt­form für Story­tel­ling. Das gilt für Print und Online glei­cher­maßen. Doch wie erzählt man Geschichten in Online-Maga­zinen und schöpft dabei die cross­me­dialen Möglich­keiten aus?

Tief in die Zauber­kiste des cross­me­dialen Story­tel­ling gegriffen: Die XFEL-Story auf unserer Zukunfts­platt­form 6.0

Unsere Antworten auf diese Fragen sehen Sie auf unserer Zukunfts­platt­form 6.0. Hier loten wir die Tiefen des cross­me­dialen Story­tel­ling aus. Was dabei heraus­kommt: digi­tale Leucht­türme wie die Story über den unter­ir­di­schen Teil­chen­be­schleu­niger XFEL.

Ihr Unter­nehmen arbeitet an span­nenden Zukunfts­pro­jekten? Auf 6.0 erzählen wir auch Ihre Geschichte!


Magaziniker intern

Mein Lieb­lings­ma­gazin

Magaziniker Florian liest gerne – und zwar Texte. Deshalb ist er immer noch Print-Fan und liebt das Magazin Merkur.

→ Lesen Sie hier, was Florian am Magazin Merkur beson­ders gefällt und welche Lieb­lings­ma­ga­zine die anderen Magaziniker haben.


Zu guter Letzt

Ein Lehr­stück mit Feen und Zwergen

Ein gedrucktes Mitarbeiter­magazin verwan­delt sich auf wunder­same Weise in ein digi­tales. Doch wie werden die Leser verzau­bert?

Maga­zi­ni­kerin Eveline schreibt über eine märchen­hafte Wand­lung.


Die Magaziniker grüßen aus dem Home­of­fice (über­wie­gend) und wünschen „weiterhin durch­halten und gesund bleiben!“

Sie wollen gerne öfter von uns Maga­zi­ni­kern hören? Abon­nieren Sie unseren Schul­ter­blick, folgen Sie uns auf , , oder .


Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...