Zukunft wird gemacht

Mit dem Bundesverband für Industriekommunikation (bvik) und unserer Plattform für Zukunftsgeschichten 6.0 zukunften wir nun gemeinsam.


Von unserer Plattform für Zukunftsgeschichten 6.0 – einem Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Agentur Fotogloria und den Magazinikern – konnten wir nach dem BDI auch den Bundesverband für Industriekommunikation (bvki) begeistern. Der erste Schritt unserer neuen Partnerschaft: Wir zeigen Flagge auf dem Tag der Industriekommunikation (TIK) – dem Branchenevent, wenn es um zukunftsweisende B2B-Kommunikation geht. Magaziniker-Geschäftsführer Steffen Beck, einer der Köpfe hinter 6.0, meint dazu: „Der bvik lotet in seiner täglichen Arbeit die Zukunft der Industriekommunikation aus. Das passt hervorragend zusammen, denn mit 6.0 zeigen wir das Übermorgen mit den Mitteln des digitalen Storytellings!“

Unter dem Motto „B2B-Marketing der Zukunft“ warfen auch in diesem Jahr auf dem TIK hochkarätige Redner aus Industrie und Wissenschaft einen Blick auf die Trends der B2B-Branche. Und wir? Wir blicken in die dystopischen Abgründe der medialen Berichterstattung und lassen einen Zombi auf unserem 6.0-Magazin „No Future“ brüllen. Doch das ist Bullshit! Zukunft wird gerade gemacht. Auf dem TIK und vor allem da draußen in Wirtschaft und Unternehmen. Um das zu zeigen, sind wir schließlich mit 6.0 hier!

Das Highlight im Goodie-Bag: No Future auf dem Zukunfts-Event?

Nein! Hier wird Zukunft gemacht und auf 6.0 zeigen wir sie!

Eigentlich online auf sechsnull.de aber ausgewählte Stories jetzt auch im Printmagazin.

Mit unserer Plattform für Zukunftsgeschichten sind wir jetzt auch Partner des bvik. Gemeinsam zukunften wir auf dem TIK 2021.

Mit Maske: Mike von Fotogloria (li.) und Steffen von den Magazinikern in der Pause zwischen den Vorträgen.

Alle lauschen, nur ein Magaziniker und sechsnuller fotografiert. Mit 180 Teilnehmern und den nötigen Sicherheitsabständen war das Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck ausgebucht.

 

No Future? Bullshit: Zukunft wird gerade gemacht!

 


Unter sechsnull.de können Sie gleich reinschauen oder hier mehr über das Projekt 6.0 erfahren.

Ralf Schluricke

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...