sechsnull.de

Wir finden: In den Medien wird viel zu wenig über die Dinge berichtet, die opti­mis­tisch stimmen. Und das wollen wir ändern! Weil: Good news are good news!

Keine Frage: Es gibt Probleme. Aber es gibt auch unzäh­lige Menschen und Orga­ni­sa­tionen, die an deren Lösung arbeiten – kreativ, mutig und mit Blick nach vorn. Wir kennen sie aus unserer tägli­chen Arbeit, die Unter­nehmen und Unter­nehmer, die Spezia­listen, Erfinder und Forscher, die uns tech­nisch, wirt­schaft­lich und gesell­schaft­lich weiter­bringen.

Um deren Geschichte zu erzählen, haben wir zusammen mit der Hamburger Agentur Foto­gloria das Opti­mismus-Projekt „6.0“ gegründet. Auf sechsnull.de zeigen wir, was diese Menschen und Orga­ni­sa­tionen bewegt und was sie bewegen.

Den Anfang haben wir gemacht. Sehen Sie selbst auf sechsnull.de. Schritt für Schritt wollen wir hier nun weiter zukunften. Und falls Sie auch eine Geschichte erzählen wollen – wir zeigen auch Ihre Zukunft!


Schau mir in die Augen Zukunft!


Blick über die Schulter

Unter blog.sechsnull.de berichten wir über die Geschichten hinter unserem Opti­mismus-Projekt 6.0 und den 6.0-Artikeln.

Hier blicken Sie den Maga­zi­ni­kern über die Schulter:

„Anarchie ist beim Fotografieren immer ein guter Tipp“ Leser lieben Bilder – dabei ist es völlig egal, ob in der internen oder der externen Kommunikation. Besonders bei starken Fotos bleiben die Augen hängen. Wir lüften das Geheimnis hinter solchen Bildern.

„Anar­chie ist beim Foto­gra­fieren immer ein guter Tipp“

Leser lieben Bilder – dabei ist es völlig egal, ob in der internen oder der externen Kommu­ni­ka­tion. Beson­ders bei starken Fotos bleiben die Augen hängen. Wir lüften das Geheimnis hinter solchen Bildern.

Ein Inter­view, um Demo­grafie zu deuten Im Interview mit Prof. Thomas Straubhaar nähert sich 6.0-Autor Florian Burkhardt der Demographie und ihren Begleiterscheinungen an.
Inter­view

Ein Inter­view, um Demo­grafie zu deuten

Im Inter­view mit Prof. Thomas Straub­haar nähert sich 6.0-Autor Florian Burk­hardt der Demo­gra­phie und ihren Begleit­erschei­nungen an.

Zukunft wird gerade gemacht! Mit unserem Zukunftsprojekt 6.0 auf dem Tag der Industrie­kommu­ni­kation 2021.

Zukunft wird gerade gemacht!

Mit unserem Zukunfts­pro­jekt 6.0 auf dem Tag der Industrie­kommu­ni­kation 2021.

YES FUTURE! Neulich erfand der Mensch den Fortschritt. Was für eine Befreiung! Schreiben wir doch einmal über das, was wir morgen besser machen können.

YES FUTURE!

Neulich erfand der Mensch den Fort­schritt. Was für eine Befreiung! Schreiben wir doch einmal über das, was wir morgen besser machen können.

Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war Warum ist es so viel leichter, sich das Ende der gesamten Welt vorzustellen, als einfach nur das Ende der Gegenwart? Hier ein paar Gedanken über die Zukunft.

Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war

Warum ist es so viel leichter, sich das Ende der gesamten Welt vorzu­stellen, als einfach nur das Ende der Gegen­wart? Hier ein paar Gedanken über die Zukunft.

Zeigen, was dahin­ter­steckt – mit Storytel­ling, Fotos und animierten Daten Bei unserer 6.0-Geschichte über das schlaue Gebäude von Phoenix Contact machen wir Unsichtbares sichtbar: Zukunft, Datenströme, Visionen. Hier werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Sichtbarmachens.

Zeigen, was dahin­ter­steckt – mit Storytel­ling, Fotos und animierten Daten

Bei unserer 6.0-Geschichte über das schlaue Gebäude von Phoenix Contact machen wir Unsicht­bares sichtbar: Zukunft, Daten­ströme, Visionen. Hier werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Sicht­bar­ma­chens.

Mein Job: Leuten bei der Arbeit zusehen Ich wollte immer Journalist werden, weil man den Rechner nicht vor 9 Uhr hochfahren muss. Es war mein zweiter Tag bei den Magazinikern und Anton stand um Punkt 07.30 Uhr vor meiner Haustür. Recherche für unser Projekt sechsnull bei Festo in Esslingen. Beginn: 8 Uhr. Irgendwas lief hier schief.

Mein Job: Leuten bei der Arbeit zusehen

Ich wollte immer Jour­na­list werden, weil man den Rechner nicht vor 9 Uhr hoch­fahren muss. Es war mein zweiter Tag bei den Maga­zi­ni­kern und Anton stand um Punkt 07.30 Uhr vor meiner Haustür. Recherche für unser Projekt sechs­null bei Festo in Esslingen. Beginn: 8 Uhr. Irgendwas lief hier schief.

shortletter #17 Kurznachrichten von und über Die Magaziniker Stuttgart/München // 10-20

short­letter #17

Kurz­nach­richten von und über Die Magaziniker Stuttgart/München // 10-20

Die Zukunft hat begonnen! Unser Zukunftsprojekt 6.0 launcht auf dem Tag der Industrie 2020.

Die Zukunft hat begonnen!

Unser Zukunfts­pro­jekt 6.0 launcht auf dem Tag der Indus­trie 2020.

Ein Inter­view­termin mit der Wirt­schafts­weisen Profes­sorin Vero­nika Grimm Es geht um nichts geringeres als um die Wirtschaft der Zukunft. Und auch um ein paar weitere Details. Über all das hat Magaziniker Ralf Schluricke mit der Wirtschaftsweisen Professorin Veronika Grimm gesprochen.
Inter­view

Ein Inter­view­termin mit der Wirt­schafts­weisen Profes­sorin Vero­nika Grimm

Es geht um nichts gerin­geres als um die Wirt­schaft der Zukunft. Und auch um ein paar weitere Details. Über all das hat Magaziniker Ralf Schlu­ricke mit der Wirt­schafts­weisen Profes­sorin Vero­nika Grimm gespro­chen.

Von Photonen und Laser­blitzen – 6.0 beim Euro­pean XFEL Der European XFEL, der größte Röntgenlaser der Welt. Tief unter Hamburg gelegen, Photonen durch die Gegend schickend, den Blick in die Zukunft ermöglichend. Was für eine Aufgabe, daraus ein Lese-, Scroll, Foto-, und Illustrationsstück zu machen.

Von Photonen und Laser­blitzen – 6.0 beim Euro­pean XFEL

Der Euro­pean XFEL, der größte Rönt­gen­laser der Welt. Tief unter Hamburg gelegen, Photonen durch die Gegend schi­ckend, den Blick in die Zukunft ermög­li­chend. Was für eine Aufgabe, daraus ein Lese-, Scroll, Foto-, und Illus­tra­ti­ons­stück zu machen.

Zukunft zeigen Beim Tag der deutschen Industrie des BDI 2019 stellten die Magaziniker und Fotogloria ihr Projekt „Deutschland 6.0“ vor.

Zukunft zeigen

Beim Tag der deut­schen Indus­trie des BDI 2019 stellten die Magaziniker und Foto­gloria ihr Projekt „Deutsch­land 6.0“ vor.


Sie wollen mit uns zukunften?
Kontak­tieren Sie
Steffen Beck

Geschäfts­führer

0711 396 35-21
beck@magaziniker.de
Xing-Profil
LinkedIn-Profil